Skip to main content

Was ist eine Stickmaschine, wie funktioniert sie und welche Arten gibt es?

Mit einer Stickmaschine werden Stickereien mit Stickfunktion maschinell angefertigt. Dabei werden durch auf- oder eingenähte Fäden Textilien verziert.

Viele verschiedene Arten von Stickmaschinen gibt es. Je nachdem welcher Hersteller das ist, gibt es unterschiedliche Arten den Stickfaden auf den Textilien befestigen. Wie eine Nähmaschine arbeiten die Stickmaschinen mit einem Ober- und einem Unterfaden, die werden miteinander verschlungen.

Die Stickmaschine übernimmt das bewegen des Stoffes, der bestickt wird. Bei Nähmaschinen muss die Person den Stoff selber bewegen.

Wie ist der Ablauf bei einer Stickmaschine?

  1. Der Stoff wird das auf Stickvlies gelegt.
  2. Dann in den Stickrahmen eingespannt.
  3. Da die Stickmaschine eine Software hat, wird das Stickmuster als Stickdatei draufgeladen.
  4. Die passenden Farben auswählen.
  5. Die Garnrollen mit dem Stickkopf verbinden.
  6. Die Maschine starten.

Die Stickmaschine stoppt automatisch, wenn die nächste Farbe Garnrolle eingelegt werden muss. Danach Stick die Maschine weiter.

Die Unterschiede, Vorteile und Nachteile.

3 Stickmaschinen im Vergleich.

Bild
ModellSinger 230058140 Futura XL-420
Bernina Computer Näh- und Stickmaschine mit Stickmodul
Janome Memory Craft 500 E
VorteileDie Maschine arbeitet Schnell, ist aber leise dabei.
Stichbild ist top,
Kniehebel,
Praktischer Fußhub,
Näht dicke und dünne Stoffe,
langsam und schnell einstellbar,
838 Nähstiche gesamt,
186 Zierstiche, 9 mm Stichbreite,
LED Nählicht,
große hochwertige Zubehörbox,
FHS Kniehebel, Freiarm-Anschiebetisch
160 Stickmuster,
6 Nähschriften,
Farb und- Touchscreen Display,
Ober-Unterfadenwächter,
Computergeregelte Fadenspannung,
Komforteinfädler,
automatische Fadenschere,
Die Stickfläche ist max. 280 x 200 mm
USB-Anschluss,
Software Embroidery Editor für PC Anbindung
NachteileSoftware ist vom Computer aus steuerbar. Wer sich nicht mit Software und Computer auskennt, hat einen riesen Nachteil.
Die Maschine hat ab und zu Aussetzer.
Computergesteuert,
Man sollte sich mit Computer und Software auskennen.
Man hat mit der Software nicht viele Möglichkeiten.
Und man muss sich auch hier mit Computern auskennen.
Preis[amazon_link asins='B00KHOTLY0' template='PriceLink' store='anfaengernaehmaschine-21' marketplace='DE' link_id='c3e4d5dc-e84d-11e8-b875-f1efb55ce09e'][amazon_link asins='B00VG35K78' template='PriceLink' store='anfaengernaehmaschine-21' marketplace='DE' link_id='e4979647-e84f-11e8-b89f-bbdebd9b94c0'][amazon_link asins='B017PNI8CQ' template='PriceLink' store='anfaengernaehmaschine-21' marketplace='DE' link_id='b8434023-e851-11e8-86dc-c534b754c5c1']
jetzt bei Amazon kaufenjetzt bei Amazon kaufenjetzt bei Amazon kaufen

Der Stoff wird von der Maschine bestickt, wie funktioniert das eigentlich?

Eine kurze Anmerkung zu einer Nähmaschine, um einen Unterschied zur Stickmaschine nochmals zu verdeutlichen:

Rein mechanisch kann eine Nähmaschine mit der Nadel immer nur hoch, runter und ein paar Millimeter nach rechts oder links. Mehr ist dann einfach nicht drin.

Der sogenannte elektronische Stickarm ist für die Entstehung einer Stickerei und der Stickrahmen zuständig, in den der Stoff eingespannt wird.

Die Nadel auf der Stickmaschine geht noch immer nur hoch und runter, aber der Stoff im Stickrahmen bewegt sich. Und zwar in alle Richtungen, die in dem jeweiligen Design hinterlegt ist, gemäß der Programmierung. Programmieren können Sie viele Muster. Die gestickten Flächen entstehen auf diese Weise und die Maschine stoppt an genau der richtigen Stelle, wenn ein Farb- oder Garnwechsel ansteht. Das neue Garn legen Sie ein und es geht automatisch weiter.

Es kann nur das bestickt werden, was in dem Stickrahmen bestick werden soll. Um weiter Flächen zu besticken, müssen Sie den Stoff an die neuen Stellen in den Rahmen spannen und ein neues Muster kann bestickt werden.

Deshalb ist es auch immer besser, erst den Stoff zu besticken und dann zu zuschneiden, und nicht umgekehrt.

die passenden Nähmaschinen sind hier zu finden.

Wir nutzen Cookies um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren die Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen